Genossenschaft

Die gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft GWI ist aus der Interessensgemeinschaft Industriestrasse (IGI) entsprungen. Die IGI hat sich mit viel Herzblut für eine kreative Zukunft der Industriestrasse eingesetzt. Sie hat im Frühjahr 2012 die Initiative “Ja zu einer lebendigen Industriestrasse” lanciert und die Abstimmung vom 23. September 2012 überraschend deutlich gewonnen. Die Initiative fordert von der Stadt Luzern, dass das Grundstück an eine gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft im Baurecht abgegeben wird. Um die nun wieder offene Zukunft der Industriestrasse selber mitgestalten zu können, wurde am 28. Januar 2013 von der IGI die „Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft Industriestrasse“ (GWI) gegründet. Getragen wird die GWI von einer vielfältigen Kerngruppe, die an einer nachhaltigen und solidarischen Entwicklung der Industriestrasse interessiert ist und will, dass in diesem einzigartigen Mikrokosmos mitten in der Stadt Luzern weiterhin zusammen gewohnt, gearbeitet und kreativ gewirkt werden kann.

Die GWI will die Zukunft der Industriestrasse auf eine soziale und ökologisch nachhaltige Weise mit autoarmem Wohnen gestalten. Sie will günstigen Raum zum Wohnen, Arbeiten und für kulturelles Schaffen erhalten und neu erstellen, für alle die an einem nachbarschaftlichen Zusammenleben interessiert sind.